Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Puma-Clyde-Kategorie-Banner

Puma Clyde

Der Puma Clyde, der ursprünglich für den Platz entwickelt wurde, wurde aufgrund seiner schlichten Silhouette zum absoluten Liebling außerhalb des Platzes. Dieser Low-Top-Sneaker bietet Komfort und anhaltende Traktion und ergänzt die Sneakersammlung, um einen lässig erfrischenden Retrosneaker, den man unbedingt braucht. Der Puma Clyde ist definitiv ein Sneaker, der nur schwer zu toppen ist und außerdem einen sehr Budget-freundlichen Preis hat.

06.05.2017

Puma Clyde OG Passform und Style

Der Puma Clyde hat eine gepolsterte Collar und Tongue für eine bequeme Passform und maximale Unterstützung für den Fuß. Außerdem verfügt er über ein traditionelles Lacing-System für eine individuelle und sichere Passform. Der Puma Clyde OG läuft maßgenau – das bedeutet, dass ihr den Sneaker problemlos in eurer normalen Größe bestellen könnt. Den Sneaker gibt es sowohl in Frauen- als auch in Männergrößen. Die Breite des Sneakers ist für mittlere Füße geeignet.

Das Low-Top-Profil des Puma Clyde wurde als Basketballschuh konzipiert. Später wurde er von verschiedenen Fans aus der Szene wegen des schlichten Stils gefeiert. Puma hat ihn ursprünglich mit hochwertigem Wildleder in drei freshen Colorways wieder zum Leben erweckt. Der Retro-Look wird extrem gefeiert, da er eine tolle Kombi aus altem Stil und moderner Technologie ist.

Geschichte des Puma Clyde

1968 führte Puma den "The King" Sneaker ein, welcher von den Olympiasiegern Tommie Smith und John Carlos getragen wurde, während sie ihre Medaillen auf dem Podium erhielten. Während diesem Moment zogen sie ihre Schuhe aus und nahmen sie mit auf das Podium. Das führte zu extrem viel Aufmerksamkeit für Puma. The King wurde 1973 nach dem Basketball-Superstar Walt Frazier in Clyde umbenannt. Fraziers Image war damals cool, stilvoll und rebellisch – ein echtes Vorbild für viele Fans. Außerhalb des Platzes trug er immer einen “Bonnie und Clyde”-Hut, weshalb er den Spitznamen “Clyde” bekam. So bekam der Puma Clyde, also seinen Namen. Der Puma Clyde war 1978 der erste echte Basketballsneaker von Puma. Dieser Sneaker ist die leichtere und breitere Version des legendären Puma Suede. In 2 Jahren wurden weltweit 2 Millionen Paar Puma Clyde verkauft. Unter den Käufern waren sehr viele Skater dabei, was für sehr viel Ansehen gesorgt hat. Später war der Puma Clyde in den USA ein Zeichen für die Hip-Hop-Kultur der 90er Jahre. Im Jahr 2016 veröffentlichte Puma die OG-Version des klassischen Puma Clyde. Der Puma Clyde OG blieb seinem ursprünglichen Design treu, aber mit kleinen Änderungen an den Details.

Meinungen aus dem Internet zum Puma Clyde

Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Silhouetten und Colorways des ursprünglichen Puma Clydes. Allerdings wurde hier immer darauf geachtet, dass die Colorways möglichst zeitlos sind, was dafür sorgt, dass man diesen Sneaker sehr lange tragen kann, ohne aus der Mode zu kommen. Die Verarbeitung des Puma Clyde Sneakers gilt als sehr hochwertig und robust, obwohl der Sneaker eher bei den preisgünstigen Modellen mitspielt. Das schöne Retro-Design ist aktuell absolut modern und gefragt. Die Träger würden den Puma Clyde ihren Freunden empfehlen. Allerdings sollte auch angemerkt werden, dass der Sneaker kaum Dämpfung liefert und für Menschen mit sehr breiten Füßen eher unpassend sein wird.

Fazit zum Puma Clyde

Ein toller Sneaker mit einer langen Geschichte, die eng mit Puma verbunden ist. Da der Puma Clyde sehr preisgünstig ist und dennoch eine gute Qualität bietet, sollte man hier nicht zu lange überlegen und den Sneaker einfach kaufen. So ist man garantiert stilvoll unterwegs, denn Retro-Silhouetten sind aktuell so gefragt wie noch nie.