Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

Nike Air Max 1/97 – schon wieder ein Hybrid?!

Wir haben ja vor nicht allzu langer Zeit bereits über eine andere Fusion zwischen zwei Nike Modellen gesprochen. Die Marke mit dem swoosh scheint solche außergewöhnlichen Kombinationen zu mögen. Doch dieses Mal kommt die Idee zu so einem Hybriden gar nicht von Nike per se, sondern eher von einem einzelnen Designer namens Sean Wotherspoon.

HOT
07.04.2018
HOT
24.03.2018

Der ganze Entwurf entstand ursprünglich im Kontext des Air Max Day im Jahr 2017. Mit ihm wird nämlich jedes Jahr das lange und erfolgreiche Bestehen des Air Max zelebriert und ausgiebig gewürdigt. Als Teil dieses ganz besonderen „Gedenktages“, bietet Nike seit neustem einigen ausgewählten Designer des Unternehmens die Möglichkeit, einen völlig neuen Schuh zu entwerfen. Diese Looks werden dann online gestellt und können innerhalb des „RevolutionAir“ Contests bewertet werden. Die Designs mit den meisten Stimmen werden dann letztendlich auch innerhalb einer limitierten Produktion hergestellt und auf dem nächsten Air Max Day im März released. Dieses ganz besondere Event hat auch dieses Mal wieder eine mehr als einzigartige Silhouette hervorgebracht. Der Nike Air Max 1/97 wird endlich am 24.März 2018 herausgebracht und steht dann einigen Glückspilzen zur Verfügung. Und eins muss man Herrn Wotherspoon lassen, er weiß wie man zwei absolute Klassiker zu einer wahren Schönheit fusioniert. Wenn ihr weiterhin bezüglich dieses interessanten Hybriden auf dem Laufenden bleiben wollt, solltet ihr unseren Grailify Newsletter abonnieren oder euch direkt für den WhatsApp Sneaker Alarm anmelden!

Nike Air Max 1/97 – die Fusion zweier Klassiker

Insgesamt sieht man deutliche Parallelen zu dem Konzept des Nike Air Vapormax 97. Dieser tauscht nämlich die Sohlen des einen Modells mit dem des anderen aus und kreiert damit ein völlig neues Design. Genau das ist auch beim Nike Air Max 1/97 der Fall, denn diese vollständige Neukreation kombiniert zwei absolute Sneakerikonen und führt sie in einem Modell zusammen. Sean Wotherspoon stellt dabei seine Passion für die 80er-Kultur besonders offen zur Schau und lässt sich von vielen weiteren Elementen inspirieren. So findet sich Aspekte von klassischen Kordmützen, Los Angeles, seiner Heimat Virginia und offensichtlich seinen Lieblingsschuhen im Design wieder. Er erreichte mit diesem Entwurf eine Menge Zustimmung, was letztendlich zu der diesjährigen Veröffentlichung führen wird.

Schauen wir uns nun diesen sehr speziellen Schuh mal genauer an. Die Zukunft des Air Max scheint nämlich sehr vielversprechend zu werden. Der Schuh überzeugt durch seinen Upper im Kordlook, welcher durch eine Vielfalt an verschiedenen Farben besticht. So steht ein leichtes Gelb im Kontrast zu Grau, Pink und Blau, wobei zusätzlich noch ein dunkelgrüner Mudguard den Schuh umhüllt. Wie der Name des Nike Air Max 1/97 schon vermuten lässt, fusioniert er zwei einmalige Sneakerikonen miteinander: Den Nike Air Max 1 und den Nike Air Max 97. Der Hybrid erhält die Sohle des Air Max 1 und das einzigartige Upper des 97er. Die beiden Klassiker begeistern ja bereits in ihrer Solo Performance unzählige Sneakerheads, umso schöner also diese zwei Giganten in einem Schuh zu sehen. Und wir wissen ja nicht wie es euch geht, aber wir finden besser hätte man sie nicht kombinieren können! Die chunky Midsole des Air Max 1 verleiht dem Hybriden letztendlich einen total unikalen Look.

Um das Design zu vervollständigen belässt Sean Wotherspoon die Zwischensohle in einem klassischen Weiß, wobei die Untersohle eher wieder den einzigartigen Upper des Schuhs wiederspiegelt. Sie ist vollgepackt mit den verschiedenen Regebogenfarben, die sich auch auf dem oberen Teil des Modells wiederfinden. Somit vervollständigt er das knallige Design und schafft eine gute Harmonie der gesamten Farbgebung.

Nike Air Max 1/97 – Paradebeispiel für die Zukunft

Das ganze Konzept vom RevolutionAir gefällt uns persönlich wirklich gut! Es ist definitiv eine schöne Sache, dass Nike ihren Designern wenigstens für so große Events unbegrenzten Spielraum lässt. So können sie ihrer Kreativität nämlich freien Lauf lassen und müssen sich nicht an allzu viele Vorgaben aus der Chefetage halten. Wie wir beim letztjährigen Air Max Day gesehen haben, generiert diese Grundidee eine Menge neuartiger und vor allem schicker Designs. Durch das Zusammenspiel mit der gesamten Sneakercommunity und ihrer Möglichkeit für ihren Lieblingsschuh abzustimmen, sind im Endeffekt alle glücklich. Denn wie wir sehen entstehen dadurch viele crazy Designs, die so vorher keiner auf dem Schirm hatte. Wer hätte gedacht, dass der Nike Air Max 1/97 mit seiner so einzigartigen Kombination, SO gut ankommt? Wenn in Zukunft immer wieder solche Designs und Silhouetten zu Stande kommen, dann soll Nike bitte nie wieder damit aufhören 😉