Es werden 1–18 von 138 Ergebnissen angezeigt

air-jordan-kategorie-banner

Nike Air Jordan – eine wahre Legende

Seit nun mehr als 30 Jahren prägt die Air Jordan Reihe die Sneakerwelt und hat sich seitdem in die Köpfe eines jeden Schuhfanatikers eingebrannt. Die Szene wäre ohne das berühmte Jumpman Logo einfach nicht mehr denkbar. Jedes Kind auf diesem Planeten, das sich auch nur im Entferntesten für Sneaker interessiert, wollte zu einem gewissen Zeitpunkt in seinem Leben mal einen Air Jordan haben.

HOT
19.10.2018
13.10.2018
190,00
06.10.2018
HOT
25.09.2018
HOT
22.09.2018
HOT
22.09.2018
HOT
14.09.2018
HOT
08.09.2018
HOT
28.08.2018
HOT
18.08.2018
18.08.2018
HOT
11.08.2018
HOT
11.08.2018
HOT
11.08.2018

Die Reihe genießt offensichtlicher Weise einen unbestrittenen Kultstatus. Doch wie genau kam es überhaupt dazu? Was hat die Figur hinter den Schuhen mit seinem Erfolg zu tun? Euch erwartet definitiv eine interessante Geschichte!

Nike Air Jordan – eine laaangeee Geschichte

Das Faszinierende an den Air Jordan Schuhen ist die unglaubliche Geschichte, die hinter jedem einzelnen Modell der Reihe steckt. Es macht immer wieder aufs Neue eine Menge Spaß, sich in die Historie der Schuhe hineinzuversetzen. Da kann es schonmal schwerfallen, einen würdigen Anfang für die ganze Story zu finden 😉

Der Ursprung der ganzen Erfolgsgeschichte liegt bei einem zunächst noch unbekannten College Rookie, der sich unter allen Umständen in der NBA beweisen wollte. Die Rede ist von keinem Geringeren als dem großen Michael Jordan selbst. MJ lieferte während seine College Zeit völlig kranke Ergebnisse ab und beeindruckte unzählige Scouts der NBA. Doch auch abseits des Feldes erreichte Jordan das vermeintlich Unerreichbare. Noch bevor Michael überhaupt von einem Team gedrafted worden ist, unterzeichnete er einen Vertrag mit Nike. Eine Entscheidung, die wohl keiner beim Label mit dem swoosh bereuen dürfte. Interessanterweise wollten die anderen dominierenden Schuhmarken keine Übereinkunft mit MJ treffen. Ganz schön miese Entscheidung!

Die allerersten Air Jordan erblickten 1984 das Licht der Welt und waren zunächst exklusiv für Michael Jordan selbst bestimmt. Diese wurden selbstverständlich in den Teamfarben der Chicago Bulls entworfen und überzeugten schon damals mit der rot-schwarzen Farbkombination. Wer sich jetzt allerdings ein wenig mit dem Regelwerk der NBA zur damaligen Zeit auskennt, wird mit Sicherheit von einer ganzen bestimmten Regel wissen. Damals durften ausschließlich die Farben auf den Schuhen getragen werden, die auch auf den Sneakern der anderen Teammitglieder zu finden waren. Diese sind im Normalfall völlig schwarz oder weiß gewesen. Die angepassten Sneaker für die Nummer 23 waren schlichtweg zu bunt für die NBA. Jordan riskierte jedes Spiel Geldstrafen in Höhe von 5000$, welche über den Lauf der Zeit immer größer wurden. Michael hat allerdings nicht mal im Traum daran gedacht mit dem Tragen seiner personalisierten Nike Air Jordans aufzuhören. Und ihr könnt nicht glauben, für wie viel Aufmerksamkeit das letztendlich gesorgt hat. In so gut wie jedem Spiel wurde berichtet, dass Jordan schon wieder auf die Regeln pfiff und weiter in den geliebten Schuhen spielte. Sogar im US-amerikanischen Fernsehen kamen unzählige Mitteilungen in Bezug auf MJ und seine Sneaker. Also wenn das kein immenser Marketingerfolg ist, dann wissen wir auch nicht mehr weiter. So viel „kostenlose“ Werbepräsenz und Publicity spielte dem Label mit dem swoosh natürlich voll in die Karten. Schon sehr bald sollte Nike die dominierende Kraft im Basketballschuhsegment sein und alle seine Kontrahenten in den Schatten stellen. Man kann es einfach nicht bestreiten: Michael Jordan etablierte mit seinen Schuhen einen Kult und katapultierte den swoosh auf den ersten Platz.

Je mehr sich MJ im Laufe der Jahre zu dem wohlmöglich besten Basketballspieler ever entwickelte, umso erfolgreicher wurden selbstverständlich auch seine Air Jordans. Seine Sneaker waren nicht einfach nur irgendeine simple Fußbekleidung, sondern ein wahres Statussymbol. Den Fans auf der ganzen Welt schwirrte nur noch diese eine Brand im Kopf herum und man wollte um jeden Preis ein Paar ergattern. Man sagt der Hype in den USA ging sogar so weit, dass Straftaten verübt worden sind, um irgendwie an die AJs zu kommen. Wer also gerne mal in der heutigen Zeit von Hypebeasts spricht, der sollte sich erstmal die Zustände zu MJs Zeit angucken.

Nike Air Jordan – auch heute noch ein MUST-HAVE

Man könnte meinen der ganze Hype in den 80er und 90er Jahren sei mittlerweile schon gar nicht mehr vorhanden, doch damit irrt man sich gewaltig. Auch heute noch gilt der Air Jordan als einer der erfolgreichsten Sneaker und wird nicht nur ausschließlich von Basketballfans getragen. Nike bricht mit dem AJ auch weiterhin immer wieder Umsatzrekorde und begeistert die Fans am laufenden Band. Mittlerweile gibt es unzählige Modelle und Variationen des Air Jordan, sodass es schon fast unmöglich ist alle aufzuzählen. Eine Vielzahl von Retros und limitierten Auflagen bringen die Sneakerheads auch heute noch dazu vor Retailshops zu übernachten, um ein Paar zu ergattern. Man sollte also stets ein Auge auf mögliche Releases haben, sodass man sie auch noch rechtzeitig erbeutet. Abonniert am besten unseren Grailify Newsletter oder meldet euch direkt für den WhatsApp Sneaker Alarm an, damit ihr auch in Zukunft erfolgreich einen Air Jordan abgreifen könnt!