Es werden alle 10 Ergebnisse angezeigt

Nike-Air-Foamposite

Nike Air Foamposite – Alter Bekannter

Das Label mit dem swoosh hat in seiner langanhaltenden Geschichte so einige heiße Releases rausgebracht, die selbst Jahre später noch jede Menge Popularität vorweisen können und die Sneakerwelt nachträglich noch stark prägen. Der Nike Air Foamposite gehört ebenfalls zu diesen berüchtigten Klassikern und durfte bereits 2017 sein legendäres zwanzigjähriges Jubiläum feiern.

HOT
220,00
25.05.2019
06.04.2019
220,00
14.02.2019
219,00
28.09.2018
220,00
16.02.2018
HOT
220,00
20.01.2018
220,00
10.06.2017
220,00
220,00
280,00

Die altbekannte Ikone leitete bei seinem Debüt dabei eine völlig unkonventionelle und vor allem einzigartige Designsprache ein und brachte diese auf den Basketballcourt und die Straße. Es besteht daher absolut kein Zweifel, dass der Foamposite zu den wichtigsten Modellen aus dem Hause Nike gehört und seit seiner Geburt einen unglaublichen Einfluss auf die heutige Footwear hat.

Nike Air Foamposite – Sneaker mit Vision

Der Designer des Klassikers, Eric Avar, wollte mit der Foamposite Technologie einen Sneaker erschaffen, der sich wie flüssiger Schaum um den Fuß legen soll und so eine sehr dynamische Passform bietet. Darüber hinaus sollte das innovative Modell natürlich auch eine deutlich verbesserte Haltbarkeit liefern und so den Basketballschuhen der damaligen Zeit weit voraus sein. Nach Jahren der Entwicklung schaffte Avar es dann letztendlich diese mutige Vision umzusetzen und mit dem Nike Air Foamposite im Jahre 1997 einen Meilenstein in der Sneakergeschichte zu setzen.

Nike Air Foamposite – Die Chronik des Schuhs

Die Foamposite Technologie erblickte erstmals im Jahre 1997 das Licht der Welt und kam in zwei Ausführungen zum Einsatz: im Nike Air Foamposite One sowie im Air Foamposite Pro. Penny Hardaway war dabei der erste Basketballspieler, der das One Modell im originalen Colorway zu Release präsentieren durfte. Diese Version beinhaltete dementsprechend also auch das berühmte 1CENT Logo des Athleten. Auf der anderen Seite gab es natürlich auch noch den Nike Air Foamposite Pro, der sich vor allem durch das fehlende Penny Hardaway Branding und die zusätzlichen „Juwelen“ swooshes von der ersten Variante unterschied. Der Foamposite Pro erhielt übrigens auch noch vor dem Foamposite One seine Retro Neuveröffentlichung.

Eben dieses Retro Release des Pro Modells erblickte erstmals im Jahre 2001 das Licht der Welt und kam dann im Laufe der Zeit in sieben verschiedenen Colorways in die Schaufensterläden. Nach einer sehr langen Auszeit feierte 2007 dann auch endlich der Foamposite One sein Comeback und kam in vier Colorways auf den Markt. Darunter befand sich auch der originale Royal CW, welcher damals von Hardaway getragen wurde. Auch wenn einige Farbgebungen zur damaligen Zeit äußerst gut ankamen, verkauften sich die anderen CWs wiederrum ziemlich schlecht. Zwischen 2009 und 2012 baute der Nike Air Foamposite dann allerdings immer mehr Momentum auf und begeisterte mit Releases wie dem „Eggplant“ und dem „Copper“. Der große Durchbruch kam dann aber erst im Februar 2012, als der erste Galaxy Colorway für den Sneaker veröffentlicht wurde. Dieser konnte vor allem durch das namensgebende Galaxie Design bestechen, welches sich komplett um den gesamten Schuh zog. So etwas hatte man bis dato noch nie gesehen. Außerdem war das neue Release gerade während des damaligen All-Star Weekends an den Füßen der Spieler zu sehen, was zu einer noch größeren Hysterie geführt hat. Der Hype ging sogar so weit, dass Nike ihren Online-Release canceln mussten und auch viele Stores den Schuh aufgrund von Lieferengpässen nicht mehr verkaufen konnten.

Seit dieser sehr erfolgreichen Neuveröffentlichung läuft es inzwischen ziemlich gut für den Nike Air Foamposite. Immer wieder bekommt die Sneakerwelt neue Colorways zu Gesicht und es scheint nicht so, als würde sich das in naher Zukunft noch allzu schnell ändern. Auch wenn einige Releases gelegentlich mit schwachen Verkaufszahlen zu kämpfen haben, sind gerade die limitierten und vor allem gehypten CWs immer direkt ausverkauft. Wir sind definitiv gespannt, wie sich der Nike Air Foamposite in den kommenden Jahren noch so entwickeln wird und ob er in Zukunft noch das Zeug zum Sold-Out Status hat. Damit ihr auf gar keinen Fall einen neuen Release des Klassikers verpasst, solltet ihr unseren Newsletter abonnieren oder euch am besten direkt unsere kostenlose Grailify Sneaker App für euer Smartphone herunterladen.

Nike Air Foamposite – Das derzeit heißeste Colorway

Der Nike Air Foamposite One Snakeskin kam im Juni 2019 auf den Markt und besticht vor allem durch seinen sehr auffälligen Style. In typischer Foamposite Manier zieht sich die sogenannte Snakeskin Grafik über das gesamte Upper des Schuhs. Das schwarz-weiße Muster ist zwar alles andere als subtil, die Silhouette hat aber gerade deswegen eine ganz besondere Ästhetik. Die knallrote Sohle sorgt darüber hinaus für einen netten Kontrast und zieht so noch mehr Aufmerksamkeit auf die Füße des Trägers. Das Release ist mit Sicherheit nichts für die Minimalisten unter uns, sollte aber gerade den Fans von knalligen Farben und auffälligen Sneakern gefallen.