Showing all 7 results

Balenciaga-Triple-S-Kategorie-Banner

Balenciaga Triple S – Ein sehr kontroverser Sneaker

Der Balenciaga Triple S gehört vermutlich zu den wohl kontroversesten Schuhen der letzten Jahre. Kaum ein anderer Sneaker hat mit seinem Aussehen jemals für so eine massive Spaltung innerhalb der Community gesorgt. Der Dad Shoe Trend wird ohnehin seit jeher heiß diskutiert, der Triple S setzte dem Disput allerdings nochmal die Krone auf. Einige mögen vielleicht denken, dass so ein Schuh eigentlich gar keine Befürworter finden kann, doch der klobige Sneaker hat mindestens genauso viele Fans wie Hater.

650,00
26.04.2018
650,00
26.04.2018
03.03.2018
650,00
03.03.2018
03.03.2018
03.03.2018
HOT
03.03.2018

Auch wenn es Viele nicht wahrhaben wollen: der Balenciaga Triple S hat den Dad Shoe Trend richtig ins Rollen gebracht und gilt somit als Vorreiter des umstrittenen Modestils. Andere bekannte Marken wie adidas haben diesen Trend inzwischen aufgegriffen und ihre eigenen Dad Shoe Interpretationen auf den Markt gebracht. Ob man die Schuhe nun mag oder nicht, sie generieren regelmäßig eine Menge Hype!

Balenciaga Triple S – Die Geschichte hinter dem Sneaker

Der Triple S entstand bei einer Kollaboration zwischen Demna Gvasalia und dem sehr dekorierten High-Fashion Designer David Tourniaire-Beauciel, dem bereits so einige Schuh Kreationen zuzuschreiben sind und der schon etwas länger mit Balenciaga zusammengearbeitet hat. Mit so einem erfahrenen Team im Hintergrund war der Erfolg des Triple S also nur eine Frage der Zeit.

So Einige fragen sich mit Sicherheit, wie der Name dieses umstrittenen Sneakers überhaupt zu Stande kommt. Die Antwort darauf ist eigentlich relativ simpel und ergibt sich quasi von selbst, wenn man sich das Modell nur einmal genauer anschaut. Der Name bezieht sich nämlich auf die Sohle des Balenciaga Triple S – genauer gesagt auf die drei Sohlen! Den sehr charakteristischen und klobigen Look verdankt man nämlich in erster Linie genau diesem sehr ungewohnten Sohlenaufbau. Jeder der drei Teile lässt sich dabei aus einem bestimmten Sportbereich inspirieren, sodass Einflüsse von Basketballschuhen, Laufschuhen und Trackschuhen sichtbar werden. Zusammen ergibt sich daraus die 6,5cm fette Sohle, die dem Balenciaga Triple S letztendlich seinen Namen sowie einmaligen Look verleiht.

Interessanterweise wurde der Balenciaga Triple S in einer Zeit veröffentlicht, in der die Sneaker Szene von minimalistischen Silhouetten dominiert wurde. Schuhe mit einem niedrigen Profil und sehr zurückgeschraubten Details waren einfach allgegenwärtig. Viele empfanden die Veröffentlichung des Dad Shoes deswegen zunächst als schockierend und unverständlich, doch gerade Personen mit großem Interesse an der Fashionwelt haben mit diesem Trend bereits gerechnet und waren folglich gar nicht mal so überrascht. So entstehen häufig Gegenbewegungen zu bestehenden Stilen und Dress-Codes, weshalb es auch in der Sneaker Szene nur eine Frage der Zeit war. Der Balenciaga Triple S hatte das Glück, das Fundament für diesen kontroversen Trend legen zu dürfen. Was als Schock begann, ist inzwischen eine sehr gehypte Modeerscheinung.

Balenciaga Triple S – Liebe und Hass

Inzwischen sollte wohl Jedem klar sein, dass der Triple S mit seinem unorthodoxen Design die Sneakerwelt polarisiert. Das haben wir nun wirklich oft genug betont 😉 Viele vergessen in ihrer Schwärmerei oder ihrem Hate allerdings häufig, dass der Sneaker aber auch so seine Vor- oder eben auch Nachteile haben kann. Damit ihr bei all der Kontroverse noch einen Überblickt habt, fassen wir für euch an dieser Stelle mal die wichtigsten Punkte zusammen.

Viele Leute beschweren sich über das schwerfällige Tragegefühl, das aufgrund der Dreifachsohle zustande kommen soll. Wir haben auch schon häufiger von falsch platzierten Logos auf dem Upper gehört. Der größte Kritikpunkt am Balenciaga Triple S ist aber offensichtlicher Weise die Optik. Dabei handelt es sich natürlich um ein sehr subjektives Kriterium, allerdings wird das mit Abstand am häufigsten an diesem Sneaker bemängelt. Oft hört man davon, dass man den Triple S kaum mit Outfits kombinieren kann, da er einfach ein so massives Erscheinungsbild am Fuß des Trägers ist. Dadurch ist man natürlich auf einen eher spezielleren Kleidungsstil beschränkt, der dann letztendlich auch gut zum klobigen Aussehen passt. Was eine Vielzahl der Leute wohl aber meisten stört, ist der sehr hoch angesetzte Preis des Balenciaga Triple S. Dazu muss man allerdings sagen, dass die Marke generell in einem sehr hohen Preissegment angesetzt ist. Ob das die rund 650€ rechtfertigt, ist dann aber wieder eine ganz andere Angelegenheit 😉

Auf der anderen Seite beschreiben wirklich mindestens genauso viele Leute den Triple S als verdammt bequemen Sneaker. Auch die Qualität der Materialien wird häufig sehr positiv hervorgehoben. Insbesondere die Einzigartigkeit des Schuhs wird von unzähligen Personen immer wieder gelobt. Der relativ hoch angesetzte Preis und die Gespaltenheit der Community sorgen dafür, dass man den Triple S wirklich ziemlich selten in der Realität zu Gesicht bekommt. Im Besitz des klobigen Sneakers zu sein, ist also dementsprechend etwas verdammt Besonderes. Allgemein hebt er sich sehr von der Masse ab und ist wahrscheinlich deswegen auch für Viele so attraktiv. Inzwischen gibt es auch jede Menge verschiedene Colorways, sodass man wirklich eine große Auswahl zur Verfügung stehen hat!