Showing 1–18 of 21 results

adidas-Yeezy-Boost-700

adidas Yeezy Boost 700

Die Yeezy-Linie von Kanye West sorgt bereits seit Jahren für Schlagzeilen. Der Rapper ist ein Genie was die Linie angeht. Vor vielen Jahren veröffentlichte er den ersten Yeezy, der ein direkter Volltreffer in der Sneakercommunity war. Was viele aber vielleicht nicht wissen, Kanye präsentierte den ersten Schuh mit Nike und nicht mit adidas. Der Nike Air Yeezy 1 war nämlich ein Sneaker aus Beaverton.

Coming Soon
Coming Soon
Coming Soon
23.12.2019
18.12.2019
HOT
26.10.2019
HOT
28.09.2019
HOT
07.09.2019
HOT
04.09.2019
HOT
29.06.2019
HOT
15.06.2019
HOT
06.06.2019
HOT
06.06.2019
HOT
06.06.2019
HOT
27.04.2019
HOT
23.03.2019

Seit vielen Jahren arbeitet Mr. West aber für Herzogenaurach und präsentiert die neuen Sneaker unter der Marke adidas. Seine Arbeit und das Design hat er dadurch aber nicht vernachlässigt. Schon fast monatlich liefert er neue Yeezys, die unsere Regale füllen.

Seine unterschiedlichen Iterationen beleben jeden einzelnen Schuh immer wieder aufs Neue. Eine Reihe fällt dabei besonders positiv auf. Die Yeezy 350 V2-Reihe ist ein Dauerbrenner und scheint niemals den Fame zu verlieren. Sobald ein neuer Colorway gesehen wird, wirft jeder Sneakerhead ein Auge auf den Release Kalender und wartet gespannt auf den Drop. Wer vor allem zu lange wartet, der muss mit einem L rechnen. Der Hype ist nämlich immer da und sorgt für einen instant sold out.

Die Merkmale vom adidas Yeezy Boost 700

Wer „Yeezy“ hört, der denkt vermutlich an einen klassischen adidas Yeezy Boost 350 V2 und an seine dynamische und schlanke Form. In den letzten Wochen und Monaten kündigt sich eine Linie aber besonders groß bei adidas und in der Sneakerwelt an. Die Rede ist vom adidas Yeezy Boost 700. Kanye West und Three Stripes haben in der letzten Zeit die Linie ordentlich aufgestockt. Was zuvor mit einem normalen adidas Yeezy Boost 700 angefangen hat, entwickelte sich langsam zu einem Yeezy Boost 700 V2 und jetzt bereits zu einem Yeezy Boost 700 V3 und Boost 700 MNVN.

Die Kernmerkmale haben sich aber bei jeder neuen Silhouetten kaum weiterentwickelt. Die Schuhe haben ihre klobige Sohle nicht verloren und das voluminöse Upper bleibt ebenfalls standhaft. Die einzelnen kleinen Details haben sich jedenfalls stark verändert.

adidas Yeezy Boost 700

Der adidas Yeezy Boost 700 eröffnete als Erstes die Linie. Die Sneaker zeichneten sich von Anfang an durch ihre hohe Sohle sowie durch den wilden Material-Mix aus. Mesh, Leder und Wildleder wurden in unterschiedlichen Farbtönen gelegt. Der Preis scheint aber die meisten vermutlich abzuschrecken. Wirklich viele Ausgaben hat Kanye nämlich nicht veröffentlicht. Da haben wir wesentlich mehr vom 350 V2 gesehen. Preislich liegt der Yeezy Boost 700 nämlich bei 300€. Die wahren Sneakerheads jedoch scheinen nicht auf den Preis zu gucken. Die Schuhe werden nach einem Release nämlich direkt ausverkauft.

adidas Yeezy Boost 700 V2

Warum sollte man die Linie mit nur einem Sneaker füllen, wenn die Ideen in Hülle und Fülle da sind? Das hat sich vermutlich auch Kanye gedacht und gleich eine neue Version veröffentlicht. Der Yeezy Boost 700 V2 ist der Nachfolger und veränderte damit auch gleich einige Details, die zu einem neuen und vollwertigen Sneaker führen. Das Upper zeigt die größten Veränderungen, während die Sohle weiterhin die freigelegten Zonen zeigt. Die meisten Ausgaben haben eine Mesh-Basis und Wildleder-Overlays, die farblich aufeinander abgestimmt sind.

adidas Yeezy Boost 700 V3

Aber auch der adidas Yeezy Boost 700 V2 sollte die Linie nicht beenden und machte direkt Platz für einen weiteren Sneaker. Am 23. Dezember 2019 erschien der allererste adidas Yeezy Boost 700 V3, der sich komplett von den älteren Modellen abgrenzt. Sein Ethos bleibt aber weiterhin unverändert. Die Sohle ist klobig und das Obermaterial ist weiterhin geschwungen und voluminös. Die TPU-Overlays sind aber komplett neu und wurden zuvor nie bei einem Yeezy 700 gesehen. Der neuartige Cage rollt sich komplett über das Obermaterial und umschließt den komplett Fuß.

adidas Yeezy Boost 700 MNVN

Alle guten Dinge sind, ehm ja, vier! Kaum wurde der Yeezy Boost 700 V3 von adidas und Kanye veröffentlicht, kommt schon ein weiterer 700 auf den Markt. Das neuste Modell heißt aber nicht Yeezy 700 V4, sondern MNVN. Wofür das MNVN steht ist noch nicht klar, da wir uns erst in der Anfangsphase befinden. Aber die neuen Details und Akzente sind sofort zu erkennen. Der Cage verschwindet bei dem neuen Modell und legt das flexible Obermaterial komplett frei. Stattdessen ziert ein großes und reflektierendes „700“ die Seitenwände. Außerdem hat der 700 MNVN seinen Weg und die Wurzen zum ursprünglichen 700 gefunden. Der 700 V3 hat eine glatte Mittelsohle gezeigt, während der 700 MNVN wieder typische Formen und Prägungen auf der Sohle annimmt.