Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt

Adidas-Ozweego-Kategorie-Banner

adidas Ozweego – Ein Klassiker kehrt zurück

Ein Großteil der Klassiker aus dem Hause adidas fanden ihren Ursprung im Sportsegment, nur um ihre Popularität dann vor allem im Lifestyle Bereich zu manifestieren. Schuhe wie der Stan Smith oder der Superstar sind vermutlich die besten Beispiele dafür, dass die Linie zwischen Sport und Lifestyle ganz gerne mal von den Schuhherstellern verwischt wird. Zu diesen Sneakern zählt natürlich auch der unverkennbare adidas Ozweego, welcher erstmals 1996 sein Debüt feierte.

HOT
120,00
19.07.2019
HOT
01.06.2019
18.05.2019

Der einmalige Schuh wurde in den 90er Jahren in verschiedenen Variationen released und baute bereits fortgeschrittene Technologien wie das adiPRENE Dämpfungssystem oder das Torsion Sole Support System in sein Inneres ein. Nach mehr als 20 Jahren soll der Ikonische Sneaker nun sein Comeback feiern und wieder unzählige Fans auf dem ganzen Globus mitreißen.

adidas Ozweego – Der Schuh mit den vielen Upgrades

Wie bereits erwähnt, erblickte der Ozweego erstmals im Jahre 1996 das Licht der Welt. Doch es blieb nicht lange nur bei dem einen Release. Ganz im Gegenteil unterzog sich der einzigartige Sneaker aufgrund seiner Popularität einer Menge verschiedener Upgrades, um den Fans noch mehr Freude zu schenken. Der originale Ozweego wurde dabei ursprünglich als leichtgewichtiger Running Shoe konzipiert, der vor allem im Wettkampf und im Training eingesetzt werden sollte. Die adiPRENE Dämpfung im vorderen Bereich des Schuhs sollte dementsprechend den nötigen Support liefern. Zwischen 1997 und 1998 kam dann aber auch schon der Ozweego 2 heraus und übernahm problemlos die Führung. Auch dieses Mal wurde der Sneaker wieder mit dem beliebten adiPRENE Dämpfungssystem ausgestattet, allerdings bekam das Upper einige kleine Änderungen verpasst. Nach einem Jahr kam dann auch schon der Ozweego 3 auf den Markt, welcher noch das Torsion System in die Midsole integrierte und so unzählige Sneakerfans begeisterte. Zu guter Letzt kam dann zwischen 1999 und 2000 auch schon das finale Update in Form des Ozweego 4 auf den Markt und kombinierte die besten Attribute und Qualitäten der Vorgänger in einem Schuh. Der adidas Ozweego hatte seine Peak-Form erreicht!

adidas Ozweego – zweifaches Comeback

Das Wiederbeleben von Klassikern ist in der Sneakerwelt inzwischen nicht mehr wegzudenken. Es ergibt nun mal auch einfach Sinn, sehr populäre Schuhe wieder zurück ins Leben zu rufen und die Liebe für die Ikonen somit neu zu entfachen. Dazu gehört auch definitiv der adidas Ozweego, weshalb es wohl auch nur eine Frage der Zeit war, bis die Legende sein Comeback feiern durfte. 2013 war es denn endlich soweit und der Designer Raf Simons knöpfte sich den einzigartigen Sneaker vor. Dabei erschuf er eine sehr erfolgreiche Neuinterpretation des Ozweegos, welche sich als bahnbrechender Wegweiser für die kommenden Jahre herauskristallisierte. Der Relaunch kam nämlich genau zu der Zeit, in der die Sneakergemeinde sehr empfänglich für überdimensionierte Dad-Shoes war. Einige sind sich sogar sicher, dass der Ozweego den Grundstein für die chunky Silhouetten in den darauffolgenden Jahren gelegt hat. Eins lässt sich definitiv nicht leugnen: Der adidas Ozweego hatte auch schon zur ersten Wiedergeburt im Jahre 2013 alles, was heutzutage einen guten Dad-Shoe ausmachen würde!

Diesen Sommer läutete adidas dann auch schon das nächste Kapitel des legendären Sneakers ein und nahm den Schuh offiziell in die adidas Originals Collection mit auf. Auch wenn das Modell dieses Mal ohne Raf Simons auskommen muss, so kann es trotzdem weiterhin mit der klassischen Kombi aus Mesh, Velours und der TPU Konstruktion überzeugen. Das Throwback-Colorway besticht dabei vor allem durch seine gelben sowie blauen Akzente, welche eindeutig an die ursprüngliche Farbpalette erinnern.

adidas Ozweego – die bisher heißesten Releases

Wie es sich für einen wiederbelebten Klassiker nun mal so gehört, kriegt der Ozweego natürlich auch so einige sexy Colorways ab. Wir wollen euch an dieser Stelle deshalb einen Überblick über die bisher freshesten CWs geben. Damit ihr aber auch keinen der zukünftigen Releases mehr verpasst, solltet ihr unseren Newsletter abonnieren oder euch am besten direkt unsere Grailify App herunterladen.

  • Der adidas Ozweego Pride Pack kam pünktlich zum namensgebenden Pride Month und zelebriert die bedeutsamen Feiertage der LGBT-Community. Dementsprechend bekommt die Sohle des Sneakers einen Regenbogenanstrich verpasst, wobei das Upper durch seinen cleanen, cremefarbenen Look überzeugt.
  • Der size? x adidas Ozweego macht vor allem durch seine ungewöhnliche Farbkombi auf sich aufmerksam, welche an die Natur des urbanen Lebens erinnern soll. Das kastanienbraune Obermaterial zieht dabei starke Parallelen zu den riesigen Western Red Cedar Bäumen, welche vor allem im westlichen Teil Nordamerikas wachsen. Gleichzeitig wird der gesamte Look durch die erdige adiPRENE Sohle und die leichtgewichtige EVA-Zwischensohle abgerundet. Nett anzuschauen sind auch die blauen Akzente an der Schuhzunge sowie im Innenfutter des Sneakers, welche an den See in der namensgebenden Stadt Oswego erinnern sollen. Insbesondere die Höhlenmalereien auf der Innensohle des Modells verleihen dem Colorway dabei einen einzigartigen Touch.