Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt

adidas Futurecraft 4D – ein Schuh aus der Zukunft

Wir schreiben den 18. Januar 2018 in den USA. Eine völlig neue Silhouette erblickte an diesem Tag das Licht der Welt. Der adidas Futurecraft 4D war geboren und Sneakerheads auf dem gesamten Globus verliebten sich in das innovative Design. Das Unternehmen mit den drei Streifen schwört auch dieses Mal auf eine unbeschreibliche Performance und ein unvergessliches Tragegefühl. Durch das vollkommen neue Verfahren der digitalen Lichtsynthese verspricht sich ein nie dagewesenes Material, das den Träger zu Höchstleistungen verhelfen soll.

HOT
Coming Soon

Wie gewohnt soll die enge Zusammenarbeit mit Topathleten und die damit verbundenen Daten den High-Performance Aspekt des Schuhs nochmal verstärken. Auch bei dem Release des adidas Futurecraft 4D schafft adidas uns in gewohnter Manier zu überraschen und zu überzeugen. Doch gerade die deutschen Fans müssen sich wohl leider noch ein Weilchen gedulden. Der Schuh wurde in den USA bereits in verschiedenen Shops gedroppt, doch für Deutschland gab es bisher noch kein klares Statement bezüglich des Releases. Das führte hierzulande zu einem immensen Aufschrei und vielen Sneakerheads gefällt diese Entwicklung überhaupt nicht. Es heißt wohl Tee trinken und abwarten, doch das ändert definitiv nichts an unserer Vorfreude den adidas Futurecraft 4D endlich mal anzuprobieren. Um diesen spektakulären und langerwarteten Release nicht zu verpassen, solltet ihr unseren Grailify Newsletter abonnieren, und/oder auch direkt zum WhatsApp Sneaker Alarm anmelden!

adidas Futurecraft 4D – ein Material geschaffen aus Licht?!

Wie wir es von adidas gewohnt sind, konnten sie auch für dieses Modell wieder mit der neusten Technologie auffahren. Die Rede ist von der neuartigen digitalen Lichtsynthese, welche in Korporation mit der kalifornischen Firma Carbon entwickelt wurde. Das klingt nicht nur futuristisch, sondern genau das ist diese innovative Art der Produktion nämlich auch. Bei der Herstellung wird ein spezielles flüssiges Material mithilfe von Sauerstoff und Licht in ein besonders widerstandsfähiges und langlebiges Material verwandelt. Dieser vollkommen neue technologische Prozess macht den adidas Futurecraft 4D zu einem wahren High-Performance Schuh. Während des Produktionsprozesses ist es nämlich möglich der Zwischensohle eine einzigartige Netzstruktur aus dem verhärteten Material zu geben. Die rund 20.000 einzelnen Gitterstreben machen den Schuh letztendlich so besonders, denn jede dieser Streben lässt sich individuell anpassen. Die Philosophie, die adidas mit diesem Projekt verfolgt, liegt eigentlich sehr nahe. Jemand der 90 Kilo wiegt, kann nicht denselben Schuh benötigen wie jemand der nur 70 Kilo wiegt. Somit lässt sich mit der neuartigen Technologie gewährleisten, dass jeder Läufer eine für sich angepasste Stabilität, Dämpfung und natürlich auch den höchstmöglichen Tragekomfort erhält. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Zwischensohlen, ist es beim adidas Futurecraft 4D möglich die gesamte Sohle in drei verschiedene Bereiche einzuteilen, um somit ein optimales Lauferlebnis zu erhalten. So unterscheiden sich die Netzstrukturen des Fersenbereichs und des Zehenbereichs deutlich voneinander und erfüllen demnach auch unterschiedliche Funktionen. Die Gitterstreben an der Ferse sollen vorrangig für eine herausragende Dämpfung sorgen. Der Vorfußbereich ist hingegen mit einer Netzstruktur ausgestattet, die leichtere Vorwärtsbewegungen und impulsiveres Beschleunigen ermöglichen soll. Im Mittelfußbereich verschmelzen die beiden Strukturzonen nahtlos, was für ein ausgezeichnetes Abrollverhalten sorgt.

adidas Futurecraft 4D – Aufeinandertreffen von Technologien

Das innovative Modell von adidas kann allerdings nicht nur mit der digitalen Lichtsynthese auftrumpfen, sondern bedient sich logischerweise auch an den bereits vorhandenen Technologien der anderen Schuhe der Marke. Wer also gedacht hat, dass sich adidas beim Futurecraft 4D „nur“ mit der digitalen Lichtsynthese zufriedengeben würde, der hat sich geschnitten. Diese neuartigen Produktionsprozesse bilden nämlich nur das Fundament des hochtechnisierten Modells. Zuzüglich kommt noch das einzigartige Primeknit im Upper des Schuhs zum Einsatz.

Wer andere Modelle der Marke adidas kennt, weiß was für ein komfortables Tragegefühl dieses besondere Material bietet. Hierzu wird oftmals der Vergleich zum Tragen einer Socke genutzt. Der Schuh schmiegt sich perfekt an den Fuß des Trägers an und wird somit quasi zu einer zweiten Haut, die auch noch eine gute Luftzirkulation ermöglicht und damit Schwitzfüßen vorbeugt. In Kombination mit der digitalen Lichtsynthese war man sich beim adidas Futurecraft 4D anscheinend für nichts zu schade und wollte nur die besten Technologien in dem innovativen Modell verwenden. Wer sich also ein Paar von diesen Babys zulegen will, kann definitiv vom Besten des Besten ausgehen und dürfte alles andere als enttäuscht sein.

Doch sorry, wir müssen euch leider für einen Moment aus dem siebten Sneakerhimmel holen 😉 Wer so viel neuartige und komplexe Technologie in einen Schuh steckt, der wird auch einen gewissen Preis dafür verlangen. Der adidas Futurecraft 4D soll sich im oberen Preissegment um die 300€ bewegen und gehört somit zu den teureren Schuhen der Marke. Wie wir wissen gehört die 4D-Reihe ja generell nicht unbedingt zu den günstigsten Modellen auf dem Markt, doch enttäuscht werdet ihr mit Sicherheit nicht sein!