Nike verklagt Skechers wegen Air Max-Kopien

nike-skechers

Update 15.10.2019

Am 14. Oktober hat Skechers endlich seine Antwort via Twitter zur neusten Klage von Nike bekannt gegeben. Skechers weist alle Behauptungen zurück und kommentiert wie folgend:

“Skechers respektiert die Rechte des geistigen Eigentums anderer, aber unser viel größerer Konkurrent setzt seine enormen Ressourcen weiterhin ein, um den Wettbewerb im Gerichtssaal zu unterdrücken, anstatt auf dem Markt zu konkurrieren.”

Laut Nike kopiert Skechers einige Modelle von der Marke mit dem Swoosh. Es geht um die Modelle Skech-Air 92Skech-Air StratusSkech-Air Atlas und Skech-Air Blast.

Wir bleiben dran und halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Originaler Artikel 02.10.2019

Nike, is that you? Bei Skechers könnten die Luft bei den sneakers demnächst ausgehen. Uns das wortwörtlich! Nike verklagt das in Kalifornien ansässige Unternehmen Skechers. Nike behauptet nämlich, dass Skechers einige Air Max Modelle kopiert hat.

Die Modelle Skech-Air 92, Skech-Air Stratus, Skech-Air Atlas und Skech-Air Blast erinnern stark an die patentierten VaporMax und Air Max 270. Laut Nike sind das eindeutige Rechtsverletzungen. Zusätzlich meint der Sportartikelhersteller Nike, dass Skechers die Strategie hat, die Designs von den Konkurrenten zu kopieren und die Idee sogar vom Skechers CEO Robert Greenberg kommt.

“Nike hat diese Klage eingereicht um seine Designinnovation weiter zu verteidigen und Skechers daran zu hindern, sich auf die bedeutenden Investitionen von Nike in Talente und Ressourcen zu stützen, die für Innovationen eingesetzt werden”, heißt es in der Klage von Nike.

Vor einigen Jahren hatte Nike schon mal Skechers verklagt. Damals hieß es, dass Skechers die Nike Free und Flyknit Designs kopiert hat. Diese Klage steht übrigens auch noch offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.