Latest Pickup: ISS US National Lab x adidas Ultraboost 20 „Solar Red“ & „Core Black“

ISS-US-National-Lab-x-adidas-Ultraboost-20-„Solar-Red“-„Core-Black“-Grailify-1

Zu dem ISS US National Lab x adidas Ultraboost 20

adidas starten den Countdown. Aber nicht das ihr denkt, dass die Marke mit den drei Streifen bald nicht mehr existiert. adidas hat nämlich eine neue Silhouette am Start. Und das wird richtig groß aufgezogen. Für ihr neustes Projekt haben sich die Herzogenauracher mit der Internationalen Raumstation zusammengetan. Um genauer zu sein mit der ISS US National Lab.

Gleich mehrere Colorways repräsentieren die große Zusammenarbeit, die nicht nur heftige Updates zeigt, sondern auch ein wesentliches Merkmal hat.

Aber erstmal zum Background. Die Internationale Raumstation (ISS) ist die derzeit einzige ständig bemannte Raumstation, die im Erdorbit treibt. Dort experimentieren mehrere Astronauten in der Schwerelosigkeit. Vor Kurzem noch kündigte adidas ein Projekt mit der ISS an. Damals wollten sie ihre BOOST-Technologie in der Schwerelosigkeit testen und sogar vielleicht ausbauen.

ISS-US-National-Lab-x-adidas-Ultraboost-20-„Solar-Red“-„Core-Black“-Grailify-2

Style

Und das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Zu den ersten neuen sneakers gehört der ISS US National Lab x adidas Ultra Boost 20 „Solar Red“ und der ISS US National Lab x adidas Ultra Boost 20 „Core Black“. In erster Linie zeigen beide Modelle ein völlig unterschiedliches Upper.

Der „Solar Red“ hat ein knalliges Rot als Primeknit Upper. So ziemliches jedes Merkmal wie das Obermaterial, Laces, Cage und Ferse sind in „Solar Red“ getaucht. Außer die neuartige Boost-Sohle. adidas verzichtet bei dem Colorway auf das klassische Weiß und setzt stattdessen auf einen schimmernden blauen Look. Dadurch sehen die sneakers so aus, als kämen sie aus einer fremden Galaxy.

Der „Core Black“ hingegen zeigt einen eher klassischen Look. Da das Obermaterial schwarz und die Boost-Sohle weiß ist, hat der ISS US National Lab x adidas Ultra Boost 20 „Core Black“ eine schon eher saubere Optik. Durch den schimmernden Blauverlauf auf den Three-Stripes und Ferse wirken die sneakers ebenfalls futuristisch.

Zusätzlich haben beide sneakers eine Ferse aus Nylon, die zusätzlich gepolstert ist. Um die Zusammenarbeit zu würdigen, legt adidas spezielle Zungen-Patches mit „ISS Nation Lab“ an sowie gedruckte Einlegesohlen mit Co-Brandings.

Technische Details

Nicht nur der Style ist neu, sondern auch die technischen Details überzeugen mit einigen Updates. adidas hat die Boost-Sohle optimiert. Jeder Schritt soll noch besser gedämpft werden. Updates zum Gewicht gab es nicht. Wir sind aber der Meinung, dass die sneakers leichter sind.

Dazu kommt noch eine Stretchweb-Technologie auf der Außensohle zum Einsatz, die mit der Continental-Außensohle harmoniert. Letztendlich hat adidas noch eine Torsionsfeder im Ultraboost 20 eingebaut, die den Halt der sneakers nochmal verbessert.

Fazit vom ISS US National Lab x adidas Ultraboost 20 „Solar Red“ & „Core Black“

Beide sneakers sehen total abgefahren aus. Der „Solar Red“ ist natürlich sehr auffällig. Von daher könnte man vermuten, dass der „Core Black“ schon eher auf den Straßen gesehen wird. adidas kombiniert aber mehrere Styles. In den nächsten Tagen droppen weitere Colorways. Schaut bei uns im Release Kalender vorbei. Dort könnt ihr alle Colorways finden.

Zu dem ISS US National Lab x adidas Ultraboost 20

ISS-US-National-Lab-x-adidas-Ultraboost-20-„Solar-Red“-„Core-Black“-Grailify-3

ISS-US-National-Lab-x-adidas-Ultraboost-20-„Solar-Red“-„Core-Black“-Grailify-4

ISS-US-National-Lab-x-adidas-Ultraboost-20-„Solar-Red“-„Core-Black“-Grailify-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.