Diese Yeezys haben ihren Namen geändert

Yeezy-Grailify

Anscheinend möchte Kanye West nicht noch einen Shitstorm auslösen. Insider haben nämlich neue Namen für die bereits entdeckten Yeezys gefunden. Wir werfen einen Blick auf diese neuen/alten Yeezys und deren Namen.

Im August 2020 kassierte der Designer und Rapper Kanye West einen Shitstorm wegen dem adidas Yeezy Boost 350 V2 „Israfil“ und „Asriel“. Daher hatte sich auch der Name vom „Asriel“ in „Carbon“ geändert, während der „Israfil“ kurze Zeit später bereits veröffentlicht wurde.

Laut Yeezy Mafia kehren adidas und Kanye West zu dem alten Muster zurück und verwenden traditionellere Namen für die kommenden Modelle. Diese Yeezy-Namen haben sich geändert:

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Yecher” “Fade”

adidas-Yeezy-Boost-350-V2-Yecher-grailify

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Fade”

adidas Yeezy 700 V3 “Eremiel” “Clay Brown”

adidas-Yeezy-700-V3-Eremiel-grailify

adidas Yeezy 700 V3 “Clay Brown”

adidas Yeezy QNTM “Ophanim” “Teal Blue”

adidas-Yeezy-QNTM-Ophanim

adidas Yeezy QNTM “Teal Blue”

adidas Yeezy 700 V3 “Srphym” “Safflower”

adidas-Yeezy-700-V3-„Srphym“

adidas Yeezy 700 V3 “Safflower”

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Eliada” “Sand Taupe”

adidas-Yeezy-Boost-350-V2-„Eliada“-Grailify

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Sand Taupe”

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Abez” “Natural”

adidas-Yeezy-Boost-350-V2-„Abez“-Grailify

adidas Yeezy Boost 350 V2 “Natural”