Die Besten Sneaker Releases 2018 (Bis Jetzt)

Off-White-x-Air-Jordan-1-UNC

Die ersten 6 Monate des Jahres 2018 sind rum! Was meint ihr? Waren die Menge und Qualität der Sneaker Releases des ersten halben Jahres euren Eerwartungen entsprechend? Es gab eine unnormal hohe Anzahl ein richtig guten Releases. Allen voran die Off-White x Nike Collabo, die jeden Monat neuen heat produziert hat (und noch weiter abliefern wird). Natürlich werden wir euch auch weiterhin alle wichtigen Releases des Jahres vorab in unserem Sneaker Release Kalender auflisten. Wichtig ist für euch zu wissen, dass ihr durch unseren WhatsApp Sneaker Alarm immer als Erstes Bescheid bekommt über wichtige Sneaker Releases und auch Restocks!

Die Besten Juni Sneaker Releases

F36980-adidas-Yeezy-350-V2-Butter-3

Ein weiterer Yeezy 350 V2 hat uns zuletzt noch Ende Juni überrascht! Nach so einer langen Durststrecke, gab es dann für die Yeezy 350 Fans endlich was zu feiern mit diesem “Butter” Release. Wir konnten uns zum Glück gleich zwei Paar sichern. Und ihr so?

Zu dem adidas Yeezy 350 V2 “Butter”

LEVIS-x-Air-Jordan-4

Mittlerweile gibt es vier Air Jordan 4 Ausführungen aus der LEVI’s Collabo. Alle sind mit einem hochwertigen Denim überzogen. Im Juni kam dieser schwarz und noch ein komplett weißer AJ4 dazu. Die Resellpreise mit 310€ bzw. 370€ haben es in sich. Also wahrscheinlich nur was für waschechte Denim Fans. 😀

Zu den LEVI’S x Air Jordan 4 Modellen

 

Off-White-x-Air-Jordan-1-UNC

Selbstverständlich darf dieses Biest nicht vernachlässigt werden. Für viele Sneakerfans DER Release des Jahres, oder zumindest DER Release des Monats. Der Air Jordan 1 aus der Off-White x Nike Collabo ist ja sowieso eines der gehyptesten Modelle überhaupt und mit über 1.000€ Resellpreis auch mit einer der teuersten. Aber hey! Dieser dritte UNC Blue AJ1 kostet nur schlappe 730€ im Resell und ist damit deutlich günstiger, als seine beiden Vorgänger. 😉

Zum Off-White x Air Jordan 1 UNC Blue

 

Nike-React-Elemet-87

Der Nike React Element 87 war einer der meist erwarteten Silhouetten aus diesem Jahr – keine Frage. Lange Zeit dominierten leaks und Gerüchte rund um diese futuristische Silhouette, bis Nike dann sehr spontan die beiden Colorways gedroppt hat. Die schlechte Nachricht? Ihr müsst mind. 215€ für den schwarzen und 310€ für den beigefarbenen blechen. Die gute Nachricht? Es werden noch weitere Colorways in diesem Jahr kommen!

Zu den beiden Nike React Element 87 Colorways

 

Off-White-x-Nike-Zoom-Fly-Mercurial-Flyknit

Der Juni war dann auch mal wieder ein “Off-White” Monat mit diesen beiden Schmuckstücken. Nachdem im Mai gar kein Off-White x Nike Release kam, wurden wir dann im Juni direkt mal mit zwei Colorways beschenkt, auch wenn nur die wenigsten unter uns einen der beiden ergattern konnten. 😉

Zu den beiden Off-White x Nike Zoom Fly Mercurial

 

Travis-Scott-x-Air-Jordan-4-Oilers-2-1

Oooh der “Cactus Jack” ist die erste Collabo zwischen Rapper Travis Scott und Jordan. Ein Schuh, der vor seinem Release unglaublich viel Hype und leaks und Gerüchte aufgebracht hat, um dann natürlich innerhalb kürzester Zeit komplett ausverkauft zu sein. Für diesen AJ4 müssen Sammler mind. 310€ auf den Tisch legen!

Zum “Cactus Jack”

adidas-Yeezy-500-Super-Moon-Yellow-3-1

Anfang Juni kam dann auch endlich der zweite Yeezy 500 zu uns durch einen offiziellen adidas Release. Der “Super Moon Yellow” war dabei natürlich wie erwartet komplett soldout. Aber mit einem Resellpreis ab 215€ ist der Schuh gar nicht mal so teuer, wie einige erwartet hätten.

Zum adidas Yeezy 500 “Super Moon Yellow”

zoom

Oh man, was das für eine Nachricht war, als wir Mitte Februar die ersten Bilder und ersten Releases des Alphaedge 4D gesehen haben (damals leider nur in den Staaten). Die Vorfreude auf die Sneaker mit der gedruckten Sohle steigen auf jeden Fall immer weiter. Aber als der Alphaedge 4D durch raffles erstmals auch hier zum Greifen nahe war, haben auch wir leider ein L gecoppt.. Resellpreise sind leider ziemlich hoch und beginnen bei 445€.

Zum adidas Alphaedge 4D

Die Besten Mai Sneaker Releases

Atmos-x-Nike-We-Love-Nike
Source: 43einhalb

Ende Mai kam mal wieder eine heiß begehrte Nike Collabo zusammen mit Atmos. Das “We Love Nike” Pack kam mit den oberen Silhouetten zu uns und war natürlich extrem heiß begehrt. Aber Reseller haben so Ihre Probleme, da die Stückzahlen gar nicht mal so klein waren. Daher habt ihr eine gute Chance euren Liebling aus dem “We Love Nike” Pack fast zum Retailpreis zu coppen!

Zum We Love Nike Pack

nike-air-jordan-1-retro-high-og-homage-to-home-861428-061-mood-1-1
Source: 43einhalb

Ein Wahnsinns Release! Als Hommage an die Stadt, in der Michael Jordan seine Legende erschuf, ist dieser “Homage to Home” Air Jordan 1. Eine Mischung aus zwei Air Jordan 1 Klassikern, dem “Banned” und dem “Chicago”. Mehr Hype geht kaum. Resellpreis? Ab schlappe 230€ gehört das Schmuckstück dir!

Zum Air Jordan 1 High OG Homage

Skepta-x-Nike

Der Skepta x Nike Air Max 97 BW ist die zweite Collabo des Künstlers zusammen mit Nike. Der erste Air Max 97 wurde bereits 2017 gedroppt und war ein Mega Erfolg. Logisch also, dass auch diese Collabo einfach nur weiterlaufen muss. Leider gibt es dieses rot/blaue Schmuckstück nicht mehr zum Retailpreis. Die Resellpreise fangen ab 290€ für ein Paar an.

Zum Skepta x Nike Air Max 97 BW

ACRONYM-x-Nike

Auch geil war die nächste ACRONYM x Nike Collabo. Davon haben wir ja bereits im April Releases gesehen, aber auch im Mai kam ein Vapormax aus dem ACRONYM x Nike Coup. Für viele war dieses Colorway “too much” aber wir finden, dass diese Vapormax Ausführungen aus der Collabo einfach nur mega den Erkennungswert haben und einfach nur gut aussehen! Interessanterweise gibt es sogar vereinzelt stores, die noch gute sizeruns zur Verfügung haben!

Zum ACRONYM x Nike Air Vapormax

136064_116-Air-Jordan-3-Katrina-6

Der erste richtig gute Release im Mai war der Air Jordan 3 Katrina. Genaugenommen war das kein Release, sondern ein Restock. Erstmals war der “Katrina” Air Jordan 3 vor über 12 Jahren releast worden. Ziel war es mit dem Release den Hurricaneopfern von damals Geld für den Wiederaufbau zu spenden. Aber trotzdem hat es dieser Schuh verdient in die Hitliste für 2018 zu kommen!

Zum Air Jordan 3 Katrina

Die Besten April Sneaker Releases

Ein Mega Release und gleichzeitig auch der letzte richtig heiße Release aus dem April 2018. Der Jordan 3 Tinker Hatfield war, wie der Name schon sagt, einer der ersten Entwürfe für den Jordan 3. Dieser hat im Gegensatz zu dem “normalen” 3er einen Swoosh an der Seite und das Nike Logo auf dem Upper.

Zum Air Jordan 3 NRG Tinker

Source: 43einhalb

Puma sprang im April 2018 auch auf den mega gehypten “Dad Shoe” Trend. Mit dem Puma Thunder Spectra gelang Puma nun auch ein instant sellout. Der Schuh wurde bei zahlreichen Retailern gelauncht und ist nirgndwo mehr zum Retailpreis verfügbar. Die gute Nachricht? Mit Resellpreisen ab 190€ ist der Schuh auf dem Zweitmarkt gar nicht mal so viel teurer.

Zum Puma Thunder Spectra

Der adidas Kamanda ist eine komplett neue Silhouette von den Herzogenaurachern. Besonders die massive Gum Außensohle ist markant. Auch wenn die Silhouette für viele gewöhnungsbedürftig ist, war der Schuh in seinen ersten beiden Colorways Burgundy und Core Black ein instasellout und wird auf dem Resellmarkt nun ab ca. 200€ gehandelt.

Zum adidas Kamanda

Was ein Biest! Teil der “Art of a Champion” Kollektion, die jetzt schon legendär ist, war dieser AJ1 extrem gehyped. Die Story hinter diesem metallic AJ1? Der bescheidene Kawhi Leonard hat am 10. Juni 2014 Geschichte geschrieben. In seinen Air Jordan 1 gelang es ihm in seiner dritten Saison die Jungstars der Miami Heats zu bezwingen. Mit seinen 29 Punkten war er für seine San Antonio Spurs den Weg für die Meisterschaft geebnet und wurde später sogar zum MVP gewählt.

Zum Air Jordan 1 “Pass The Torch”

Source: Asphaltgold

Collabos mit UNDFTD sorgen regelmäßig für ganze Servercrashes. So war es auch bei diesem abgefahrenen Ultra Boost in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Retailer und adidas. Logischerweise ist dieser Schuh nirgendwo mehr zum Retailpreis verfügbar. Auf dem Zweitmarkt wird dieser Ultra Boost ab 265€ gehandelt.

Zum UNDFTD x adidas Ultra Boost

Ein Yeezy! Ganz richtig. Der adidas Yeezy 500 ist eine komplett neue Silhouette. Leaks, Bilder und On-Feet pics gab es bereits monatelang zu bestaunen, aber erst am 14. April 2018 hat adidas dann den ersten Yeezy 500 im “Blush” Colorway gedroppt. Mittlerweile wird der Schuh ab 260€ gehandelt, wobei der Preis anfangs tatsächlich kaum höher war als der Retailpreis.

Zum adidas Yeezy 500

Kaum zu glauben aber wahr. Denn am selben Tag hat der große Rivale auch ein Monster an den Start geschickt. Zufall?! Werden wir wohl nie erfahren. Aber für uns Sneakerfans eines des besten Tage des Jahres. Denn der Off-White x Nike Air Vapormax im cleanen Triple White wurde ebenfalls am 14. April gedroppt. Zumindest den Kampf um den höheren Resellpreis hat der Off-White eindeutig für sich entscheiden können. Mit rund 400€ Mindestpreis ist der Vapormax zusammen mit dem AJ1 “Pass The Torch” eines der wertvollsten Releases in diesem Monat.

Zum Off-White x Nike Air Vapormax

Ein Überraschungsrelease, der seinesgleichen sucht.. Dieser adidas I-5923 ist ein size? exclusive und wurde nur rund 2 Tage vor dem Release auf deren Instagram Kanal geteast. Keiner hatte den Schuh vorher je gesehen, geschweigedenn irgendwelche leaks gepostet. Das Ding ging komplett durch die Decke und ist, unserer Meinung nach, eines der geilsten Colorways auf dieser sowieso schon coolen Silhouette. An den Schuh wird es verdammt schwer heranzukommen, denn selbst auf den bekannten Resellmärkten ist der Schuh extrem selten. Da können wir nur hoffen, dass adidas und size? noch nachschieben.

Zum Hawaiian Thunderstorm adidas I-5923

 

Die Besten März Sneaker Releases

Der CR7 x Nike Air Max 97 “Patchwork Portugal” ist der nächste Drop der Zusammenarbeit mit dem Fußballstar und der Marke mit dem swoosh. Wie erwartet war auch dieser Release ein Megaerfolg und unzählige Fans, wie auch wir, haben sich bei diesem Release ein L eingefangen. Die Resellpreise fangen erstaunlicherweise bei “nur” 250€ an.

Zum CR7 x Nike Air Max 97 Patchwork Portugal

Source: asphaltgold.de

Der März ist für viele Sneakerfans der mit Abstand wichtigste Monat. Wieso? Weil Nike jedes Jahr im März den Air Max Day am 26.03. feiert und dementsprechend den ganzen Monat über heftige neue Releases raushaut! Eines dieser genialen Releases war dieser neue Hybrid in “OG” Farben. Eine Der Nike Air Vapormax 97 ist eine Mischung aus Vapormax Sohle und Air Max 97 Upper. Ein Biest!

Zum Nike Air Vapormax 97

Die Off-White x Nike Collab.. Die wohl am meisten gehypte Zusammenarbeit in diesem Jahr. Auch im März gab es Releases dieser Kooperation, wie z.B. diesen Vapormax. Unglaublich viele L’s wurden am 30.03. verteilt. Wer unbedingt dieses Schmuckstück haben möchte, der müsste mind. 445€ blechen!

Zum Off-White x Nike Air Vapormax

Mehr oder weniger überraschend kam dieser Vapormax am Air Max Day zu uns. Die erste ACRONYM Collab mit Nike seit den begehrten Prestos. Sicherlich nicht für jeden Sneakerfan eine Option. Aber allein durch ACRONYM als Partner war dieses Schmuckstück ein instasellout. Der Resellkurs ist mit 290€ ziemlich günstig, wenn man bedenkt, dass der Schuh UVP bei 250€ liegt.

Zum ACRONYM x Nike Air Vapormax

Source: solebox.com

Wenn das mal nicht der gehypteste Release des gesamten Jahres war. Noch ist es zu früh das zu entscheiden, aber gefühlt haben alle Sneakerheads auf den Sean Wotherspoon x Nike Air Max 1/97 gewartet. Ein Hybride aus dem Air Max 1 und dem Air Max 97 in Kombination mit einem bunten Kordupper. Einzigartig! Da sind die Resellpreise ab 505€ ja fast schon ein Schnapper.

Zum Sean Wotherspoon x Nike Air Max 1/97

Source: solebox.com

Der Jordan 3 feiert dieses Jahr seinen 30. Geburtstag. Klar, dass die Silhouette, die sowieso schon beliebt ist wie keine andere, dieses Jahr nochmal extra love von Nike bekommt. So z.B. dieser nagelneue Air Jordan 3 NRG Tinker. Diese Version des Air Jordan 3 ist eines der ersten Entwürfe von Tinker Hatfield für den Jordan 3 gewesen. Kein Wunder also, dass der Schuh nur noch auf dem Resellmarkt zu bekommen ist.

Zum Air Jordan 3 NRG Tinker

Source: 43einhalb.com

Ein Rerelease eines Klassiker – Der Air Jordan 1 High “Game Royal” war eines der ersten Colorways überhaupt auf dieser ikonischen Silhouette. Wann das Teil wieder releast wird? Kann Jahre dauern.. Wer so lange nicht warten möchte, der kann ab 205€ im Resell zuschlagen.

Zum Air Jordan 1 High Game Royal

Source: asphaltgold.com

Der adidas Deerupt ist eine komplett neue Silhouette aus dem Hause adidas. Dieser Schuh soll das Bild auf der Straße revolutionieren in diesem Jahr. Zumindest wenn’s nach den Herzogenaurachern geht. Mit diesem einzigartigen Look hat adidas auf jeden Fall viel Aufmerksamkeit erreicht!

Zu den Deerupt Colorways

Ein Yeezy! Jup, März war auch Yeezy Monat. Der dritte Calabasas Powerphase wurde – recht groß – releast, denn diverse retailer hatten diesen Schuh in-stock. Diesmal haben allerdings die Reseller ein L gecoppt, denn der Schuh war wirklich in großen Stückzahlen vorhanden, sodass der Schuh tatsächlich mehrere Tage online war, bis er dann endgültig ausverkauft war. Resellpreis? ab 130€ – nur 10€ mehr, als der Retailpreis. 🙂

Zum adidas Yeezy Calabasas Powerphase

 

Oh yeah! Ein neues Pack aus der gehypten Atmos x Nike Collabo! Diesmal gab es das Animal Pack 2.0 mit einem Air Max 90 und einem Air Max 95. Auch hier hatten mehrere Retailer das Pack im Angebot, die Hoffnungen waren bei uns allen groß. Doch nur wenige konnten sich am Ende eines der Releases aus dem heiß begehrten Pack sichern. Wer jetzt noch eines der Schmuckstücke haben möchte, der muss bereit sein mind. 300€ zu zahlen.

Zum Atmos x Nike Animal Pack 2.0

Source: xtreme.pt

Auch einige neue Pharrell Williams x adidas Releases sind im März gedroppt! Wer erinnert sich nicht an dieses unfassbar geniale “Holi” Pack, welches das indische Fest zelebriert. Ein Colorway genialer, als das andere. Resellpreise? Ab lächerlichen 300€ gehört so ein Schmuckstück schon euch!

Zum Holi Pack

Der erste richtig gehypte Release im März war der Off-White x Nike Air Jordan 1 in weiß. Ein Europa exclusive. Zumindest was Resellpreise angeht, ist dieses Release das mit Abstand gehypteste bis dato! Wahrscheinlich liegt’s auch daran, dass der Schuh wirklich nur in Europa releast wurde. Denn mit mind. 1.200€ für ein Paar gehört dieser Jordan 1 schon zu den teureren Modellen auf dem Resellmarkt.

Zum Off-White x Nike Air Jordan 1

Die Besten Februar Sneaker Releases

Source: solebox.com

Ende Februar hat auch eine Collabo von zwei Giganten für Aufsehen gesorgt: Lange haben wir darauf gewartet und am 24.02. war es dann endlich soweit. Die NBHD x adidas Collabo ist gedroppt mit vier Silhouetten und noch mehr Klamotten. Der adidas NMD war mit Sicherheit eines der Highlights. Während die Klamotten und zwei Sneaker noch bei einigen retailern verfügbar sind, sucht man nach dem NMD und dem Iniki aus der collabo vergeblich. Wer trotzdem einen der beiden Silhouetten für seine Sammlung benötigt, darf mind. 240€ auf den Tisch legen.

Zur NBHD x adidas Kollektion

Source: asphaltgold.de

Und wieder ein Geniestreich vom Jumpman. Der “Bred Toe” hat nämlich die Sneakerwelt erschüttert Ende Februar. Bei allen retailern (und es waren nicht wenige) restlos ausverkauft. Wenn ihr trotzdem noch einen ergattern wollt, dann seid bereit mind. 250€ auf dem Resellmarkt zu bezahlen.

Zum Air Jordan 1 High OG “Bred Toe”

Source: solebox.com

Auch Pharrell Williams hat sich mit einem neuen “Blank Canvas” Pack mal wieder zu Wort gemeldet. Verschiedenste Silhouetten waren Teil des Packs, wobei natürlich auch der berühmt berüchtigte adidas NMD dabei war. Na klar, insta sellout. Falls ihr trotzdem heiß auf das Teil seid, dann seid bereit mind. 370€ zu bezahlen!

Zum PW x adidas NMD “Blank Canvas”

Waaas für ein Hype.. Dieser Schuh hat uns ernsthaft mehr Sorgen, Kummer und verzweifelte Anfragen eingebracht, als jeder Yeezy release zuvor! Denn selbst die beiden Giganten Playstation und Nike konnten sich anscheinend nicht auf ein Releasedatum einigen und haben so für viel Aufregung und Verwirrung in der Szene gesorgt. Dazu waren die stocks anscheinend auch nicht allzu groß, denn die Resellpreise beginnen erst ab 430€ und das bei einem Retailpreis von nur 110€. Wahnsinn!

Zum Playstation x Nike PG2

Source: overkillshop.com

Auch Bape haben wir im Februar mal wieder auf nem adidas Release gesehen. Der Dame 4 wurde zur Feier des NBA All-Star Weekends in zwei Colorways im Bape Style gedroppt und war wie erwartet nur sehr schwer zu bekommen. Resellpreise beginnend ab 240€ sind aber glücklicherweise jetzt nicht zu krass.

Zum Dame 4 Release

Nur wenige Tage nach dem NRG “Dunk Contest” Release kam dann endlich dieser heilige Gral in die virtuellen Schuhregale. Seit 2011 haben wir keinen Release des Air Jordan 3 “Black Cement” mehr gesehen. Nicht verwunderlich also, dass der Hype um dieses Biest ungebrochen war. Glücklicherweise war Nike so gütig und hat genug Modelle für alle produziert. Kaum zu glauben, aber bei Foot Locker ist das gute Stück jetzt immer noch in fast vollem sizerun erhältlich.

Zum Air Jordan 3 “Black Cement”

Source: solebox.com

Überhaupt waren Air Jordan Releases extrem stark im Februar. Diese brand gibt Vollgas dieses Jahr, das spürt man jetzt schon. Ein Highlight jagt das nächste. So wie dieser White Cement AJ 3 aka “Dunk Contest”, der den retailern förmlich aus den Händen gerrissen wurde. Resellpreise beginnen ab 310€.

Zum Air Jordan 3 NRG Dunk Contest

Source: 43einhalb.com

Der Air Jordan 1 High OG “Gold Toe” war eines der gehyptesten Releases im Februar und war wie erwartet bei allen retailern innerhalb kürzester Zeit sold out. Das positive ist, dass die resellpreise zum Glück nicht astronomisch hoch sind. Wer also Bock hat, das Teil ist durchaus erschwinglich.

Zum Air Jordan 1 High OG “Gold Toe”

Der Nike Epic React Flyknit soll dem Ultra Boost den Kampf ansagen. Und das haben die ersten Colorways des neuen Performance Runners ordentlich gezeigt! Kein Wunder, denn wir selbst konnten uns vom Epic React Flyknit überzeugen und waren nicht enttäuscht. Die neue React Dämpfungstechnologie hat es in sich. Die Füße lieben es! Das Beste? Es handelt sich um einen general release, sodass ihr noch bei allen Colorways locker zuschlagen könnt.

Zu den Nike Epic React Flyknit Colorways

Einer der fetteren, und auch eher unerwarteten, Releases, waren die vier neuen Hyperadapt 1.0 Colorways. Ganz plötzlich hat Nike die vier neuen Styles angekündigt und den selbstschnürenden Schuh auf den Markt gedroppt. Der Preis mit 700€ erinnert schon stark an Resellpreise und das ist wohl der einzige Grund, weshalb der Schuh lange Zeit nicht komplett sold out war.

Zu den Nike Hyperadapt Releases

Die Besten Januar Sneaker Releases

Source: asphaltgold.de

Einer der ersten Highlights in diesem Jahr war der Air Jordan 1 HIGH OG LA. Ein release, der bereits mal für einen ausgewählten Kreis an Sneakerfans releast wurde und Anfang Januar dann für uns “normalsterbliche” auch verfügbar gemacht wurde. Es gibt noch vereinzelt Größen bei einigen Retailern.

Zum Air Jordan 1 HIGH OG LA

Der CR7 x Nike Air Force 1 Golden Patchwork, eine Hommage an den Fußballstar. Dieser gold gepatchte Air Force 1 mit einer richtig guten Geschichte war wie erwartet innerhalb kürzester Zeit sold out. Interessierte Sneakerheads müssen jetzt Preise beginnend ab 178€ für diesen Schuh bezahlen.

Hier lang

Source: overkillshop.com

Was für ‘ne Geschichte! Dieser EQT in Zusammenarbeit mit den Berliner Verkehrsbetrieben hat es sogar ins TV geschafft! Der Hype um den Schuh war so riesig, dass die Geschichte in den nationalen und internationalen Medien ausführlich diskutiert wurden. Ob jemals eines dieser Schuhe überhaupt getragen wird? Oder ob das integrierte Ticket benutzt wird? Schwer zu sagen, denn die Retailpreise fangen erst ab 875€ an!

Zum EQT Support 93/17 Berlin

Auch dieses Schmuckstück war ein insta sellout und wurde lange vor dem Release ordentlich gehyped. Die beiden US Giganten Nike und Levi’s haben sich zusammen getan und den Air Jordan 4 neu interpretiert. Das besondere an dem Release ist sicherlich das all-denim Upper. Sieht man definitiv nicht alle Tage! Wahrscheinlich fangen die Resellpreise deshalb erst ab 530€ an.

Levi’s x AJ IV 4 Denim

Source: asphaltgold.de

Einer der besten Nike Hybride zurzeit: Der Nike Air Vapormax Plus wurde im Januar zum ersten Mal in verschiedensten Colorways gedroppt. Eines der Favorites war dieser Triple Black. Aber auch die anderen Vapormax Plus Styles haben es in sich und sind auch noch verfügbar!

Zum Nike Air Vapormax Plus Triple Black

Wer erinnert sich noch an den mega genialen NMD Racer in Zusammenarbeit mit JUICE mit dem genialen Namen “Alienegra”? Viele retailer haben ihn angeboten, die stocks waren nicht klein, und trotzdem findet man jetzt kaum noch eine Größe zum Retailpreis. Wenn ihr euer Glück versuchen wollt, dann nur zu. Ansonsten dürft ihr Resellpreise ab 290€ blechen.

Zu den retailern

Zu den resellern

Source: 43einhalb.com

Der Nike Air Max 98 “Gundam” – das revival des 98er Air Max, der dieses Jahr seinen 20. Geburtstag feiert. Dieser OG Colorway, der seinen Namen durch eine Anime Figur bekommen hat, war wie erwartet extremst nachgefragt. Immer mal wieder kommen kleine restocks von retailern rein, aber die resellpreise beginnend ab 260€ sind leider manchmal nicht zu umgehen. Esseidenn man ist geduldig.

Zum Air Max 98 “Gundam”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.