Der Nike Air Max 1 und Air Huarache tauschen die Farben im „DNACH.1“ Pack

Nike-Air-DNACH.1-Grailify-1

Das Nike gerne Mal mit den Klassikern spielt und was Neues ausprobiert, ist keine Seltenheit. Die OG-Farben sind genauso wertvoll, wie die Silhouetten selbst. Erinnert ihr euch noch an die ersten Modelle von Nike und deren Farben? Die Marke mit dem Swoosh zeigt‘s euch nochmal, aber im Crossover-Style.

Der erste Nike Air Max 1 hatte das ikonischen Rot. Damals waren die sneakers wegen der sichtbaren Air Unit der absolute Wahnsinn. Der futuristische Air Huarache setzte zuerst auf ein helles Grün und kräftiges Blau mit einem schwarzen Cage. Für die neue Version leihen sie sich gegenseitig die OG-Farben aus.

Der Nike Air Max 1 hat eine Nylon-Basis sowie einen leichten Grauton auf den Overlays. Zu den besonderen Details bei dem Air Hua…. MAX (!) zählen die Voltgrünen Hits im Mittelfußbereich, Ferse und Innenfutter.

Bei dem Air Huarache wird der Spieß umgedreht. Der untere Teil wird größtenteils mit dem Rot bedeckt, während die Overlays einen ähnlichen leichten Grauton haben. Der ursprünglich schwarze Cage und der Zungen-Tag nehmen die gleiche kontrastierende Farbe an. Eine klobige weiße Mittelsohle und eine schwarze Außensohle runden das Design ab.

Nike „DNACH.1“ Pack nicht verpassen

Der Release steht schon länger in den Sternen. Gerüchten zufolge sind beide sneakers in einem Paket und releasen in einigen Monaten. In dem Pack sind angeblich auch die Socken dabei. Wir bleiben dran und informieren euch, sobald die neuen News draußen sind. Schaut euch bis dahin auf jeden Fall die unteren Pics an.

Nike-Air-DNACH.1-Grailify-2
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-3
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-4
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-5
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-6
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-7
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-8
pic by @US11
Nike-Air-DNACH.1-Grailify-9
pic by @US11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.