Der adidas Yeezy Boost 700 MNVN „Orange“ als regionaler Release

adidas-Yeezy-Boost-700-MNVN-Orange-Grailify-1

Update 21.02.2020

adidas arbeitet derzeit auf Hochtouren. Soeben sind nämlich die offiziellen Bilder vom adidas Yeezy Boost 700 MNVN „Orange“ aufgetaucht. Einen bestätigten Release Termin gibt es noch nicht. Viele vermuten den Drop am 28. Februar. Ob es auch wieder ein regionaler Release wird, kann keiner sagen.

adidas-Yeezy-Boost-700-MNVN-Orange-Grailify-2

adidas-Yeezy-Boost-700-MNVN-Orange-Grailify-3

Originaler Artikel 10.02.2020

Der Februar wird immer verrückter. Grade noch kamen die neusten News vom YZY BSKTBL und YZY QNTM raus, bei denen man einen Release am NBA All-Star Weekend vermutet. Jetzt werfen die Insider ein Auge auf den neuen adidas Yeezy Boost 700 MNVN.

Am 8. Februar erschien die neue Silhouette von adidas und Kanye West, der MNVN „Triple Black“, als ein regionaler Release. New York, London und Tokyo waren die ersten drei Städte, die den neuen Yeezy 700 MNVN in den Händen halten durften. Den neusten Gerüchten zufolge wird vermutlich auch der nächste Colorway ein regionaler Release sein.

Demnächst erscheint angeblich der adidas Yeezy Boost 700 MNVN „Orange“ am 28. Februar. Der Stil ähnelt stark dem Vorgänger. Eine verdunkelte schwarze Boost-Sohle ist der Grundstein für die neuen Colorways. Das Upper wechselt hingegen die Farben. Ein fast neonoranger Farbton fällt deutlich auf, während die 3M-reflektierenden Details unverändert bleiben.

adidas Yeezy Boost 700 MNVN „Orange“ – cop or drop?

Uns würden die regionalen Releases nicht wundern. Zuletzt war es der „Triple Black“ und angeblich erscheinen die neuen 350 V2 ebenfalls in unterschiedlichen Regionen. Der adidas Yeezy Boost 700 MNVN „Orange“ soll Insidern zufolge in Shanghai, Paris und Los Angeles droppen.

adidas-700-MNVN-Orange-Grailify-2

pic by @yankeekicks

In anderen News zeigen wir euch warum sich Michael Jordan für Nike entschieden hat und nicht für adidas oder Converse.