10 beliebte Nike Air Jordan Silhouetten

10-geniale-air-jordans

Jeder kennt ihn, viele lieben ihn. Der Nike Air Jordan ist einer der bekanntesten Sneaker und zu einer Stilikone unter den Sneakerheads geworden. Mittlerweile erstreckt sich das Spektrum über unzählige Colorways, verschiedene Collabs und viele verschiedene Silhouetten. Doch das ist noch nicht alles, hinter jedem Sneaker steckt eine Geschichte, die den Schuh noch einzigartiger macht.

Die Geschmäcker gehen hier aber weit auseinander. Während der eine ein schlichtes High-Top Modell bevorzugt, steht der andere auf ein crazy Low-Top Modell. Hier sind keine Grenzen gesetzt und für jeden ist hier etwas dabei. Keine Frage, wer einen Nike Air Jordan kaufen möchte, findet etwas.

Wir haben hier mal eine Liste mit 10 verschiedenen Nike Air Jordan Silhouetten, die einfach dazugehören, krasse Geschichten haben und aus der Sneakerwelt nicht mehr wegzudenken sind.

Ihr habt also noch keinen Liebling gefunden, dann lasst euch hier inspirieren und zieht euch diese zehn Air Jordans rein.

Air Jordan 1

Air Jordan 1

Der Nike Air Jordan 1 war der Beginn einer unsterblichen und einfach nicht mehr wegzudenkenden Sneakergeschichte. Michael Jordan wurde das Gesicht der Marke. Es sollte nicht nur ein einfacher, einzelner Sneaker werden, es sollte eine ganze Schuhlinie entstehen. Der schwarz-rote Colorway wurde ursprünglich zu Werbezwecken genutzt und zählt mittlerweile zu dem bekanntesten Colorways der Nike Air Jordan 1 Silhouette. Der Sneaker ist ein perfekter Basketball Sneaker, kann aber auch auf der Straße überzeugen.

Air Jordan 6 OG Infrared

Air Jordan 6

Warum ist der Air Jordan 6 so besonders? Ganz einfach: auch dieser Sneaker hat eine krasse Geschichte. Michael Jordan trug diesen AJ 6 während seines ersten NBA-Titels. Auch das Design und das Material machen diesen Sneaker zu einem Aufsteiger in der Sneakergeschichte. Das coole an diesem Sneaker, er hat zwei “Einstiegslöcher” in der Zunge, die einen leichteren Einstieg in den Schuh gewährleisten.

 

Air Jordan 3

Air Jordan 3

Der Nike Air Jordan 3 ist eine Mid-Cut Version. Dies sollte vor allem die Beweglichkeit und Leichtigkeit des Fußes gewährleisten. Michael Jordan feierte unzählige Erfolge in den Air Jordan 3 wie beispielsweise den Slam Dunk Wettbewerb oder dem All Star MVP. Ursprünglich wurde der Air Jordan 3 1988 released. Es war der erste von Tinker Hatfield entworfene Air Jordan. Das “Wings”-Logo wurde durch das legendäre “Jumpman”-Logo ersetzt, das wir heute ja alle nur zu gut kennen.

Air Jordan 8

Air Jordan 8

Mit viel Arbeit und Überzeugungskraft schaffte es Tinker Hatfield, dass der Air Jordan 8 kein Nike-Zeichen trug. Ursprünglich dachte Hatfield, dass die Jordan Marke stark genug sei um auf das Nike-Zeichen zu verzichten. 1993 erschien der Original Air Jordan 8 in drei verschiedenen Colorways. Weiß/Schwarz/Rot, in Schwarz/Aquaton und in Schwarz/Rot. Den Air Jordan 8 gibt es auch als Low-Top Variante.

 

Air Jordan 5

Air Jordan 5

Der Air Jordan 5 wurde im Februar 1990 in vier Colorways Released. Auf 100 Paare limitiert wurden sie damals an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet. Zum ersten Mal in der Air Jordan Geschichte gab es eine klare Außensohle. Außerdem wurde das erste mal ein reflektierendes Material verwendet. Als inspiration diente Tinker Hatfield ein Mustang-Kampfflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg.

 

Air Jordan 11 Concord

Air Jordan 11

Auch der Air Jordan 11 hat eine Geschichte. 1995-1996 trug Michael Jordan den Sneaker während seiner Saison. Ziel war es, etwas besonderes, ausgefallenes zu entwerfen. Tinker Hatfield nutze bei dem Air Jordan 11 Lackleder, um den Schuh schön hervorzuheben. Zusätzlich wurde eine Phylon-Zwischensohle mit einer durchgängigen Air-Unit verwendet.

Air Jordan 4

Air Jordan 4

Der Air Jordan 4 festigte den Status der Air Jordan-Linie als einer der coolsten und wichtigsten Sneaker überhaupt. 1989 kam der Air Jordan 4 in vier verschiedenen Colorway auf den Markt. Die Colorways waren ähnlich, wie des Air Jordan 3 Vorgängers. Auch das Design ähnelt dem, des Air Jordan 3. Tinker Hatfield entschied sich auch beim Air Jordan 4 für eine Mid-Cut Version. Im Gegensatz zum Air Jordan 3 ist der AJ4 etwas schlanker und leichter.

 

Air Jordan 13

Air Jordan 13

Der Air Jordan 13 wurde ohne ein gemeinsames Treffen zwischen Michael Jordan und Tinker Hatfield entworfen. Hatfield beobachtete regelmäßig MJ bei seinen Spielen. So entstand übrigens der Spitzname “black Cat” für Michael Jordan, da TH ihn mit einem schwarzen Panther beim Spiel verglich. Besonders beim Air Jordan 13 ist die einzigartige Sohle, die in keinem weiteren AJ Modell verwendet wurde.

Air Jordan 10

Air Jordan 10

Der Air Jordan 10 war der erste der AJ-Serie, der über eine Phylon-Zwischensohle verfügte. Nach einer kurzen Pause kam Michael Jordan 1995 in die NBA zurück. An seinen Füßen konnte man die Air Jordan 10 bewundern. 2005 kamen die ersten Retro-Modelle dieses Sneakers dann auf den Markt.

Air-Jordan-7

Air Jordan 7

Ein Sneaker, der förmlich am Fuß klebt. Dies verdankt der Air Jordan 7 der Huarache-Technologie. Auf die sichtbare Air Unit wurde bei diesem Modell aber verzichtet. Michael Jordan trug den Air Jordan 7, während er zum zweiten Mal NBA Champion wurde und zum dritten Mal den MVP-Award gewann.

Hier haben wir also mal einen Blick auf “nur” 10 richtig schöne Modelle der Air-Jordan Linie geworfen. Jeder Sneaker hat seine eigene Geschichte, verschiedene Materialien und verschiedene Colorways. Ein Air-Jordan gehört für jeden Sneakerhead dazu. Was meint ihr Leute, welcher Air Jordan ist euer Favorit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.